Sprungziele
Seiteninhalt

Bewegungspass in Stadt und Landkreis Karlsruhe

Der Bewegungspass wurde von der Stadt Stuttgart entwickelt und in enger Zusammenarbeit an die Gegebenheiten in Karlsruhe angepasst. Das Projekt wird von den Kommunalen Gesundheitskonferenzen von Stadt und Landkreis Karlsruhe zusammen mit dem Schul- und Sportamt der Stadt Karlsruhe organisiert und umgesetzt. Die AOK Mittlerer Oberrhein ist Gesundheitspartner des Bewegungspasses und begleitet das Projekt über eine Laufzeit von vier Jahren. Das Projekt "Bewegungspass" ist ein Baustein zur Bewegungsförderung für zwei- bis siebenjährige Kinder in Kindertageseinrichtungen und in Sportvereinen in Stadt und Landkreis Karlsruhe. Dabei soll besonders die Freude an der Bewegung gefördert und die Entwicklung der motorischen Fertigkeiten unterstützt werden. Der Bewegungspass lässt sich leicht in die Lebenswelten der Kinder integrieren und zeigt spielerisch und kindgerecht Übungen für alle Altersstufen. Einen Überlick über die Übungen finden Sie hier: Bewegungspass - Übungen

Um den Bewegungspass kennenzulernen und in Ihrer Einrichtung bzw. Ihrem Sportverein umsetzen zu können, nehmen Sie einfach an einer unserer kostenlosen eintägigen Zertifizierungsschulungen teil. Dazu werden in regelmäßigen Abständen Ausschreibungen per E-Mail an die Einrichtungen und Sportvereine geschickt.

Das Ziel ist, den Bewegungspass bis zum Projektende (Mitte 2023) flächendeckend in Stadt und Landkreis Karlsruhe zu implementieren. Weitere Informationen unter www.karlsruhe.de/bewegungspass

Eine Übersicht, welche Kindertageseinrichtungen und Sportvereine im Landkreis Karlsruhe bereits zertifiziert sind und den Bewegungspass umsetzen, finden Sie hier:

Zertifizierte Einrichtungen im Landkreis

Zertifizierte Einrichtungen im Landkreis Karlsruhe.


Aktuelles vom Bewegungspass:

Bewegungspass in der Kita St. Wendelin

"In unserer Kita erhält jedes Kind seinen eigenen Bewegungspass, den das Kind von 2 bis 7 Jahren begleitet und somit auf die gesamte Vorschulzeit ausgelegt ist.

Das Ziel des Bewegungspass ist, durch Bewegung die Gesundheit und Entwicklung unserer Kinder nachhaltig zu fördern. In unserer Kita dienen uns die Übungen im Bewegungspass unter anderem zur Erfassung der motorischen Fertigkeiten in der Entwicklungsbeobachtung „Grenzsteine“ der Kinder.

Unsere Einrichtung ist seit letztem Kita-Jahr dabei. In der Zwischenzeit haben wir uns richtig eingearbeitet und es geschafft die Übungen in unseren pädagogischen Alltag zu integrieren. Ob als kleine Einheit bei den wöchentlichen Turnstunden, als spontane Übung während des Freispiels im Innen- und Außenbereich, oder als motorische Einlage im Morgenkreis, die Übungen zum Bewegungspass finden sich sowohl in der Krippe als auch im Kindergartenbereich überall. Die Kinder haben Spaß dabei und vor allem das Einkleben eines Stickers nach erfolgreicher Bewältigung einer Aufgabe macht sie stolz.

Das Ziel ist es am Ende der Kita-Zeit alle Übungen geschafft zu haben. Wer die ein oder andere Übung noch nicht kann, der hat die Möglichkeit eine seiner besonderen Fertigkeiten unter Beweis zu stellen, die im Bewegungspass nicht vorkommen wie z.B. Fahrrad fahren, flechten, etc. Dafür gibt es den besonderen Chamäleon Sticker.

In diesem Jahr haben es alle Schulanfänger geschafft und bekamen als Geschenk vom Gesundheitsamt (dank der Unterstüztung der AOK) eine Drachentasche geschenkt. Von der Kita wurde diese dann noch mit einem Fußball gefüllt."

Erfahrungen aus den Zertifizierungsschulungen für den Bewegungspass

„Die Zeit ging wie im Fluge vorüber“, „super Schulungsleiterinnen“, „abwechslungsreich und stimmungsvoll“ – so lauten einige Rückmeldungen, die zu den Zertifizierungsschulungen für pädagogisches Fachpersonal in Karlsruhe gemacht wurden.

Mit ihrer Motivation zu den Übungen des Bewegungspasses haben die Schulungsleiterinnen alle Teilnehmenden angesteckt und animiert, den Bewegungspass auch in der eigenen Einrichtung einzuführen.

Jedoch merkten Teilnehmende der Schulungen auch an, dass einige Einrichtungen über wenig Bewegungsraum verfügen und die Umsetzung des Bewegungspasses daher schwierig werden könnte. Mit ein wenig kreativen Ideen können die Übungen Überall umgesetzt werden, egal ob im Freien auf dem Spielplatz, beim Ausflug in den Wald oder einfach im Garten. Auch ein Flur im Kindergarten oder der Gruppenraum sind ausreichend, um die Bewegungen durchzuführen.

Das Konzept des Bewegungspasses hat die Fachkräfte auf jeden Fall überzeugt.

Sie sind interessiert an einer Zertifizierungsschulung für den Bewegungspass im Raum Karlsruhe? Die Termine für die nächsten Schulungen stehen schon fest. Melden Sie sich gerne an! Bewegungspass-Schulung in Waldbronn Bewegungspass-Schulung in Karlsruhe

Juli 2021: neue Zertifizierungen für Einrichtungen und Fachkräfte

Freudige Entwicklung für den Bewegungspasses im Landkreis: dank der niedrigen Inzidenzen konnten alle geplanten Schulungen im Juni und Juli ohne größere Einschränkungen stattfinden. Es fanden zwei Schulungen für Erziehungsfachkräfte sowie eine Schulung für Übungsleitungen statt. Wir freuen uns dass das Interesse am Bewegungspass weiterhin groß ist. 

Im Herbst sind zwei weitere Termine geplant (siehe aktuelles). Hierfür gilt wieder: wir entscheiden 1-2 Wochen vor dem Termin in welcher Form die Schulung stattfinden kann (je nach gültiger Corona-Verordnung). Anmelden werden auch jetzt schon entgegen genommen.

Mai 2021: neue Schulungstermine sind online

Im vergangenen Jahr ist es uns gelungen nahezu alle Zertifizierungsschulungen die im Frühjahr ausfallen mussten im Herbst nachzuholen. Die Lage ist nach wie vor sehr dynamisch und eine Präsenzschulung ist momentan leider noch nicht möglich. Doch wir möchten optimistisch in die Sommermonate blicken und haben für den Sommer neue Bewegungspass-Schulungen für Erziehungsfachkräfte und für Übungsleitungen aus Sportvereinen geplant. Hierfür wurde das Hygienekonzept aktualisiert. Die neuen Termine für 2021 stehen nun online (siehe Aktuelles oder unter www.karlsruhe.de/bewegungspass). 

Ob und in welcher Form die Schulungen durchgeführt werden (je nach den aktuell gültigen Corona-Verordnungen), muss individuell 1-2 Wochen vor den Schulungen entschieden werden. Möglich ist auch eine Schulung im Freien. In diesem Fall ist es angedacht die einführende Präsentation am Vorabend digital durchzuführen.

August 2020: Drachenbeutel für volle Pässe

Trotz der vielen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie haben es bereits ein paar Kitas geschafft, ihren Vorschulkindern alle 32 Übungen näherzubringen. Die Kinder haben alle Übungen bis zur höchsten Schwierigkeitsstufe geschafft. Als Belohnung für die tolle Leistung bekamen sie einen „Drachenbeutel“, der Platz für Turnsachen oder das Vesper bei Ausflügen bietet. Den Bewegungspass mit allen Übungen und der Stickersammlung dürfen sie natürlich behalten.

Oktober/November 2019: Auftaktveranstaltung Bewegungspass

Nach einer einjährigen Planungsphase und der Schulung von Multiplikatorinnen aus Stadt und Landkreis, fand am 12. Oktober 2019 die Auftaktveranstaltung und die erste Zertifizierungsschulung von Erzieherinnen und Erziehern statt. Einen Monat später folgte direkt die nächste Schulung. Das Interesse bei den Kindertageseinrichtungen ist groß, an den Zertifizierungsschulungen haben bisher immer rund 30 Erzieherinnen und Erzieher teilgenommen, die den Bewegungspass nun in den Kitas umsetzen können.

Dank der freundlichen Genehmigung der BNN, können Sie hier den Artikel über die Auftaktveranstanstaltung im Oktober 2019 lesen:


Seite zurück Nach oben