Sprungziele
Seiteninhalt

Bewegungspass in Stadt und Landkreis Karlsruhe

Das Projekt "Bewegungspass" ist ein Baustein zur Bewegungsförderung für zwei- bis siebenjährige Kindern in Kindertageseinrichtungen in der Stadt und im Landkreis Karlsruhe. Die Freude an der Bewegung soll vermittelt werden, die Kinder können spielerisch ihre motorischen Basisfertigkeiten ausprobieren und verbessern. Der Bewegungspass wurde von der Stadt Stuttgart unter Berücksichtigung des Orientierungsplans Baden-Württemberg und mit hoher Passung zu weiteren bestehenden Bildungskonzeptionen entwickelt.

Das Projekt wird von den beiden Kommunalen Gesundheitskonferenzen von Stadt und Landkreis Karlsruhe zusammen mit dem Schul- und Sportamt der Stadt Karlsruhe verantwortet und von der AOK Mittlerer Oberrhein finanziert.

Nach einer einjährigen Planungsphase und der Schulung von Multiplikatorinnen aus Stadt und Landkreis, fand am 12. Oktober die erste Schulung von Erzieherinnen und Erziehern statt, die den Bewegungspass nun in den Kitas umsetzen können. Für 2019 ist noch eine weitere Schulung geplant. Bis zum Projektende (Ende 2022) sollen jährlich mindesteins drei Schulungen angeboten werden, um den Bewegungspass flächendeckend in den Landkreis Karlsruhe zu implementieren.

Dank der freundlichen Genehmigung der BNN, können Sie hier den Artikel über die Auftaktveranstanstaltung im Oktober 2019 lesen:

Weitere Informationen folgen unter www.karlsruhe.de/bewegungspass

Seite zurück Nach oben