Sprungziele
Seiteninhalt

Arbeitsgruppe Gesund älter werden

Informationen zu den bevorstehenden Veranstaltungen im Rahmen der Gesundheitskonferenz finden Sie unter der Rubrik Aktuelles.


++ UPDATE Juni 2019 ++

Dank Unterstützung der AOK Mittlerer Oberrhein konnte das Programm der "Bewegten Apotheke" bis Ende diesen Jahres um fünf weitere Gemeinden und Städte im Landkreis ausgeweitet werden. Neben unseren drei Pilotkommunen Bruchsal-Untergrombach, Forst und Malsch (hier läuft das Programm bereits seit einem Jahr) konnten durch die Fördermittel nun auch Standorte in Bretten, Ettlingen, Linkenheim-Hochstetten, Oberderdingen und Ubstadt-Weiher eingerichtet werden. 
Insgesamt sind aktuell acht Gemeinden und Städte im Landkreis für die niederschwellige Bewegungsförderung ihrer älteren Bürgerinnen und Bürger aktiv, hierfür sind in Summe 20 Apotheken im Landkreis beteiligt. Die Koordinierung vor Ort (Absprachen mit Apotheken, Vereinen, Übungsleitern sowie Bewerbung des Programms) liegt jeweils bei den Städte- und Gemeindeverwaltungen. In Ettlingen, Linkenheim-Hochstetten und Ubstadt-Weiher sind schon die ersten neuen Standorte der Bewegten Apotheken "losgelaufen" - jeweils mit ca. 20 Teilnehmenden, ein toller Start!

Auch bei den drei Pilotkommunen gibt es Neuigkeiten zu berichten: derzeit läuft in Zusammenarbeit mit dem KIT eine Evaluation der Bewegten Apotheke an den drei Standorten.


Vergangene Veranstaltungen der Arbeitsgruppe:

"(Mit) Demenz umgehen" am 26. April 2018

Zu dieser Veranstaltung waren Akteure und Multiplikatoren rund um das Thema Demenz eingeladen, deren Vernetzung insbesondere für die Kommunen des Landkreises relevant ist.


Anregungen und Projekte der Arbeitsgruppe zu Bewegung und körperlicher Mobilität:


Bewegte Apotheke

Die Arbeitsgruppe trägt zur Verbreitung und Durchführung des Projekts der “Bewegten Apotheke“ in Gemeinden und Städten des Landkreises bei. Die Bewegte Apotheke richtet sich an ältere und junggebliebene Menschen, die sich bisher eher weniger bewegt haben und gerne unter Gleichgesinnten (wieder) aktiv werden möchten. Im Vordergrund stehen Geselligkeit, gemeinsam an der Luft sein und Freude an der Bewegung. Das Bewegungsangebot besteht aus einem einstündigen Spaziergang, der mit Übungen zur Gleichgewichtsschulung, Koordination, Kräftigung oder zum Gedächtnistraining ergänzt wird. Dieses Angebot wird durch qualifizierte Übungsleiter begleitet und findet einmal pro Woche statt. Als gemeinsamer Startpunkt dient i.d.R. eine Apotheke im Ort. Die Apotheker können durch persönliche Ansprache motiverend auf das Bewegungsangebot hinweisen. Auch Sportverteine, Seniorenräte oder die Kommunen selbst können Motor für dieses Angebot sein.



Ortsbegehungen

Die Ortsbegehung ist eine gut geeignete Maßnahme, um vor Ort auf die vielfältigen Mobilitätsbedürfnisse älterer Menschen aufmerksam zu machen, mögliche Probleme aufzudecken und gemeinsam Lösungen dafür zu entwickeln. Für Vertreter von Gemeinden und Städten, die sich für dieses Thema engagieren und eine solche Aktion durchführen möchten, hat die Arbeitsgruppe einen Leitfaden für Ortsbegehungen entwickelt.



Alltags-Fitness-Test

Mit dem Alltags-Fitness-Test (AFT) können Personen ab 60 Jahren in circa 15 Minuten ihre motorischen Fähigkeiten zuverlässig testen lassen. Der Test wird von einer dafür geschulten Person durchgeführt und besteh aus sechs Teilaufgaben (Armkraft, Beinkraft, Ausdauer, Hüft- und Schulterbeweglichkeit sowie Geschicklichkeit). Der Test ermöglicht eine einfache und aussagekräftige Einschätzung der eigenen alltagsrelevanten Fitness. Ein zusätzlicher Gesundheits-Check-Bogen mit 7 Fragen zu wichtigen Risikofaktoren (z.B. Herzinsuffizienz, Bluthochdruck, usw.) rundet den Alltags-Fitness-Test ab. Anhand desTestergebnisses können nicht zuletzt konkrete Empfehlungen für die jeweils getestete Person ausgesprochen werden.

 

Seite zurück Nach oben